Windräder auf der Kreisdeponie Leonberg unrealistisch?


Die Fraktion der FREIEN WÄHLER im Kreis hat sich mit einem Schreiben an Landrat Bernhard gewandt
Mit Sorge beziehen sie sich auf Pressemitteilungen, dass das Verkehrsministerium Windenergieanlagen aus Gründen der FLUGSICHERHEIT auf der Deponie nicht genehmigen werde.

FREIE WÄHLER Vorsitzender Wilfried Dölker schreibt im Namen der Fraktion:
"Wir bitten Sie (den Landrat, d. Verf.), über den aktuellen Stand der Planungen und die bisher angefallenen Kosten (...) detailliert zu berichten.
Bis zur Klärung, ob eine grundsätzliche Genehmigungsfähigkeit am Standort überhaupt gegeben ist, sind nach Überzeugung der Freien Wähler alle weiteren Planungen zu stoppen.
Im Falle der Nichtrealisierung ist zudem zu klären, ob die Kosten auf den Kreishaushalt übertragen werden müssen. (...)
Die Freien Wähler haben von Beginn an zu Bedenken gegeben, ob aufgrund der schwierigen Bedingungen der Gründung auf einer Deponie das Errichten eines Windrades an diesem Standort nicht deutlich kostenaufwendiger wäre als anderswo.

 Annette Odendahl
 -Kreisrätin-