"Wir wünschen allen Mitbürgern in Waldenbuch und unseren Mitgliedern ein gesegnetes, friedvolles Weihnachtsfest!
Wir wünschen, dass nach dem Besuch von Weihnachtsmärkten mit Weihnachtsbäumen und dem Duft von Glühwein oder Weihnachtspunsch in der Nase, vielen Begegnungen mit Freunden und dem Singen von Weihnachtsliedern in Gottesdiensten der Sinn von stiller Weihnacht und der Geburt von Jesus Christus in die Herzen einkehrt.
Wir denken auch an diejenigen, die derzeit alleine sind oder nicht bei ihren Familien sein können.

Herzliche Weihnachtsgrüße an unsere Mitglieder !
(und vielen Dank an alle fleißigen Helfer auf dem Weihnachtsmarkt)

Weihnachtsmarkt

In der Waldenbucher Nacht,
nur acht Tage vor dem Fest,
hat ein Polizist gewacht,
dass man uns in Ruhe lässt.

Ein Fahrzeug stand vorm Festgelände
zum Schutz, doch war's für jeden offen.
Man fror und rieb sich seine Hände.
Der Himmel lies auf Ansturm hoffen.

Der Lichterglanz vertrieb die Sorgen,
die mancher in der Weihnachtszeit
still hegt. Doch blieben sie verborgen.
Zum Weihnachtsmarkt sich jeder freut.

Begegnungen sind Tradition.
Der Glühwein lockert manche Zunge.
Von droben tönt der Glockenton.
St.Veit erschallt aus voller "Lunge".

Das Glücksrad dreht sich schnell im Takt,
erfüllt manch Kinderträume.
Das Herz wird voll und keiner klagt,
ob er etwas versäume.

Die Nacht in Waldenbuch blieb still.
Der Polizist braucht nichts zu schreiben.
Das ist beruhigend, und ich fühl,
so mancher wollte länger bleiben.



Herzlich danken wir für alle Begegnungen und Gespräche im vergangenen Jahr!" (J.S.)

Für den Vereinsvorstand und die Fraktion der FREIEN WÄHLER in Waldenbuch:
Annette Dolleschel,  Jutta Häcker,  Josef Lupion,  Karl Neff,
Annette Odendahl, Wolfgang Rieth, Jürgen Schwab