Sanierung des Glashütter Kindergarten.


Zum Haushaltsplan 2017 beantragten wir vergangenes Jahr eine Überprüfung, ob und wie unser Kindergarten in der Glashütte energetisch zu sanieren ist.
Aufgrund der hohen Verbrauchszahlen aus dem Energiebericht der Stadtwerke Tübingen, die deutlich über den Zahlen der anderen Kindergärten lagen, wollten wir wissen, wie es an diesem Standort weitergehen kann.

Die Stadtverwaltung ging diesem Auftrag nun nach, und nun liegen uns die Kosten für mögliche Sanierungspläne vor.
Diese werden uns nun als Grundlage für die weiteren Entscheidungen, auch im Rahmen der Planungen um das Baugebiet beim Sängerheim, dienen.

Der Umstand, dass der Kindergarten bereits an seine Kapazitätsgrenzen stößt, wurde kurzfristig mit dem Zuschlage der "Hausmeisterwohnung“ zu den Kindergartenräumen vorübergehend gelöst.
Vermutlich muss auch dieses Haus, das, genauso wie das Sängerheim, von den Glashüttern in Eigenregie mit viel Schweiß und Herzblut erbaut wurde, ersetzt werden.
Entscheidungen, die uns sicher nicht leicht fallen, aber im Hinblick auf die Kosten und die zukünftige Ausrichtung in der Glashütte zukunftsorientiert und umweltbewusst sein sollten.

Jürgen Schwab,
Freie Wähler Waldenbuch