Die Mitglieder der Freien Wählervereinigung e.V. Waldenbuch machen auf ihrer 23. ordentlichen Mitgliederversammlung am 27. März alles klar und wählen einstimmig die MANNSCHAFT für die nächsten zwei Jahre.

von links Robin Mehnert, Kassenprüfer, Stefan Gawlick, Kassenprüfer, Bernd Bauer, Beirat,
Annette Dolleschel 1. Vorsitzende, Dr. Jutta Häcker stellv. Vorsitzende, Jörg Schlotterbeck, Schriftführer, Winfried Socher, Kassier,  *nicht auf dem Foto Naima Ruckh, Beirat

Harmonisch ging es zu. Die 1. Vorsitzende Annette Dolleschel begrüßte die zahlreichen Mitglieder im Landgasthaus Rössle,  stellte die Beschlussfähigkeit fest und bat die anwesenden Mitglieder zu einer Schweigeminute  für das verstorbene Gründungsmitglied Ulrich Renz und den ehemaligen FW Stadtrat Jakob Fath.

Annette Dolleschel berichtete über die vielen Aktivitäten im Jahr 2016.
Jutta Häcker erläuterte den Sinn und Zweck des Vereins anhand der Satzung und machte Ausführungen zu den Aufgaben des Landesverbandes der Freien Wähler als Unterstützer der kommunalen Vereine.
Beide freuen sich, dass der Verein fünf neue Mitglieder in seinen Reihen begrüßen darf und stellten diese vor.
Schriftführer Jörg Schlotterbeck gab seinen Bericht in Versform ab und wies darauf hin, dass der Verein auch im Internet (Dank an Franz Pfister) und in einer eigenen Facebookseite  aktiv ist:

"In Facebook und im Internet
ist alles nochmals aufgeführt.
Wer schaut und Internet versteht,
die Übersicht auch nicht verliert.
Wir werben weiter überall
für die Freien mit Erfolg.
Fraktion, Verein bleiben am Ball.
Die Bürger sind das Wählervolk."

Schatzmeister Winfried Socher stellte mit übersichtlichen Foliencharts die
Einnahmen/Ausgabensituation dar und erläuterte ausführlich die Steuergesetzgebung zum Thema Mitgliedsbeiträge und Spenden.

Die Kassenprüfer Brigitte Häcker und Robin Mehnert hatten nichts auszusetzen und empfahlen die Entlastung.
Brigitte Häcker gab aus beruflichen Gründen ihr Amt ab.
Dafür wurde Stefan Gawlick als Kassenprüfer neu gewählt.  

Robert Klein empfahl der Versammlung en bloc den Vorstand zu entlasten.
Die Entlastung erfolgte einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen.

Die satzungsgemäßen Neuwahlen verliefen ebenso reibungslos dank der routinierten Wahlleitung von Bernd Bauer.
Alle bisherigen Amtsinhaber
wurden für zwei Jahre einstimmig wiedergewählt (siehe Foto oben)

Jörg Schlotterbeck
Schriftführer