Unser Haushaltsantrag Nr. 1 im Jahr 2016


"Mobile digitale Höranlage für Menschen mit einer Hörbeeinträchtigung"

Die FREIEN WÄHLER beantragen den Kauf einer mobilen digitalen Höranlage, die bei Veranstaltungen in öffentlichen Räumlichkeiten für Menschen mit Hörgeräten oder Hörbeeinträchtigungen das Zuhören wesentlich erleichtert.

BEGRÜNDUNG:

Eine Höranlage bringt für Menschen mit Hörgeräten eine enorme Erleichterung für das akustische Verständnis von Vorträgen, Diskussionen, Reden etc. in öffentlichen Räumen  für 10 bis ca. 500 Besucher (Forum Oskar- Schwenk- Schule, Sonnenhof, Haus der Begegnung, GPG, Sitzungssaal Rathaus usw.)
Der Zugang zu Informationen und die Beteiligung an der Kommunikation wird deutlich verbessert.
Mit Hilfe der Anlage werden die Signale direkt in das Hörgerät übertragen und laute und störende Nebengeräusche oder eine schlechte, hallende Raumakustik beseitigt. (Lediglich die Position T muss im Hörgerät aktiviert werden.)
Von der Anlage profitieren darüber hinaus wegen der verbesserten Akustik ebenso die Normalhörenden.
In vielen Städten ist eine mobile Höranlage erfolgreich im Einsatz.

Der Verwaltungsausschuss beschloss mehrheitlich, eine mobile Höranlage mit der Ausstattungsoption zum Preis von ca. € 11.300 nach einem weiteren positiven Test im Sitzungssaal zu beschaffen.