"Maultaschenessen lockert die Zunge!"



Mehr als die Hälfte aller Mitglieder der FREIEN WÄHLER ist der Einladung zum 2. Maultaschenessen gefolgt und hat am  2.Juni den Weg ins Glashütter Schulhaus gefunden.
Fleißigen Köchinnen zauberten das Salatbüffet als Beilage zu leckeren schwäbischen, geschmelzten Maultaschen in Soße mit Zwiebeln.
Die schön geschmückten Tische ließen gute Laune aufkommen; es fehlte nicht viel zum Kompliment  "1. Glashütter Sternelokal".  
Gespannt warteten die Gäste auf Schatzmeister Sochers Vortrag "Biostruktur - Schlüssel zur Selbsterkenntnis" Im ersten Teil, während des Essens, erläuterte er in seiner direkten, humorvollen Art die Grundlagen, wie Menschen "ticken"; dass das Gehirn in drei Zonen, rot, blau und grün eingeteilt ist, die die Handlungsweisen bestimmen, und die für die Persönlichkeitsstruktur wichtig sind.

Im zweiten Teil konnte jedes Mitglied in einem Selbsttest herausfinden, ob er mehr rote, blaue oder grüne  Anteile in sich sieht.
Der rote Typ ist der ungeduldige, spontane Macher;  der blaue eher der bedachte, analytische Denker, der grüne der hilfsbereite und soziale Menschenfreund.
Nach Auswertung und Vergleich der Tests kam bei manchen Ehepaaren die Frage auf, ob sie wohl den "richtigen" Ehepartner hätten.


Die Vereinsvorsitzende Annette Dolleschel leitete anschließend über zum Ausspracheabend und forderte zum "Maulen" bzw. "Fragen" auf.
Die anwesenden Fraktionsmitglieder durften viele Fragen der Mitglieder beantworten.
Den Glashütter Bürgern lagen die Straße "Langer Trieb", der Kindergarten oder der Friedhof  Glashütte, der zwischenzeitlich Verbesserungen erhalten hat, am Herzen.
Kritische Einwände mit der Bitte um Weitergabe gab es zum Thema Geschwindigkeitsbegrenzungen und mangelnden Parkplätzen sowie den Planungen rund um das Areal "Auch".

Frau Dolleschel bedankte sich für die vielen Diskussionsbeiträge.
Manche Einzelgespräche wurden nach dem offiziellen Teil noch geführt.

Allgemeiner Tenor: Dieses jährliche Maultaschenessen war wieder ein voller Erfolg und muss im Jahr 2017 wiederholt werden.

Schriftführer Jörg Schlotterbeck

Noch mehr Bilder vom Abend: