FREIE WÄHLER: ANTRAG zur FÖRDERUNG heimischer STREUOBSTWIESEN

Auch bei uns sollen Erhalt und Pflege der "einfach schönen" und ökologisch wertvollen Streuobstwiesen unterstützt werden.
Deshalb beantragten die FREIEN Wähler
1.    Markierung von privaten Obstwiesenbäumen durch Besitzer, die durch von der Stadt ausgegebenen Kunststoffbändern zur Ernte ,,frei gegeben“ werden (funktioniert woanders prima).
2.    Hochzeitswiese: auf Wunsch pflanzt ein Brautpaar ,,seinen Hochzeit- Obstbaum“ auf städtischem Grundstück - im Zuge ohnehin nötiger Ausgleichsmaßnahmen.
3.    Nur noch ,,Apfelsaft vom Ort“ in Sitzungen im Rathaus.


Wir fanden Anträge 1 und 2 interessant und von anderen Gemeinden nachahmenswert; fanden aber im Rat keine Unterstützung. Schade, vielleicht waren unsere Anträge zu ungewöhnlich?
Vielleicht stellen wir die Anträge mit mehr Informationen zu den Punkten später noch mal.
Bei 16 JA- Stimmen für "nur noch heimischen Apfelsaft in sämtlichen Sitzungen" wurde Antrag 3 angenommen. Prima!


Josef Lupion
Für die FREIEN WÄHLER im Gemeinderat