BESTÄTIGUNG des Antrags der FREIEN WÄHLER für einen BÜRGERHAUSHALT


Der Antrag der FREIEN WÄHLER im Februar 2012 lautete:
"In Waldenbuch soll der Versuch unternommen werden, in Zukunft einen BÜRGERHAUSHALT mit direkter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger aufzustellen."
In unserer Begründung heißt es unter anderem:

"Mit Gedanken, Anregungen und konkreten Vorschlägen unmittelbar aus der Bürgerschaft wird ein Bürgerhaushalt aufgestellt.
Zuvor ist eine verständliche Information zum aktuellen Haushaltsplanentwurf notwendig, die zum Mitarbeiten einlädt.
Anschließend können die Mitbürger ihre Kommentare, z.B. zu Einsparungen, Investitionen und Einnahmen, oder Prioritätenlisten einfließen lassen.
Beispiele für Bürgerhaushalte finden sich u.a. in Tübingen, Stuttgart, Wiesbaden, Seelze, Köln..."

Waren die FREIEN WÄHLER zunächst überrascht über die zögerliche Reaktion der Stadtverwaltung, sind wir nun umso erfreuter über den Fragebogen zum Haushalt 2013, der von der Verwaltung nach Ostfilder- Vorbild vorgeschlagen und vom Verwaltungsausschuss des GRs erarbeitet wurde.

Wir begrüßen den ersten Schritt hin zu einem Bürgerhaushalt und hoffen auf große Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger!

Jürgen Schwab – für die FREIEN WÄHLER