Auswirkungen der kommunalen Doppik auf Waldenbuch


Die Fraktion der Freien Wähler stellte folgenden Antrag zum Haushalt 2011 Wiederholungsantrag):

Im Sinne frühzeitiger Transparenz wünschen die Freien Wähler für Gemeinderäte sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger einen informationsabend zum Thema "Auswirkungen der Kommunalen Doppik (doppelte Buchführung) auf Waldenbuch", idealerweise mit Herrn Stadtkämmerer Kiedaisch als Referenten.

Begründung:
Inwiefern kann die Einführung der Doppik zu einem veränderten Entscheidungsverhalten des Gemeinderats und der Verwaltung führen?
Diese Frage stellt sich, wenn in den nächsten Jahren die badenwürttembergischen Städte und Gemeinden ihre Haushalte von der Kameralistik auf die sogenannte Doppik umstellen müssen.
Es sollen die Unterschiede der beiden Systeme und die Auswirkungen der Doppik auf Waldenbucher Verhältnisse aufgezeigt werden - möglichst an konkreten Beispielen wie z.B. Kindergärten und Hallenbad. Frühzeitige Information ist hier geboten.
Beschluss des Gemeinderats
Wir freuen uns, dass der Gemeinderat unserem Antrag gefolgt ist.
Von den Kreisräten wissen wir, wie groß die Umstellungsschwierigkeiten zur Doppik für die Verwaltung und die Räte sein können, denn der Kreis Böblingen hat schon seit zwei Jahren auf Doppik umgestellt.

Waldenbuch wird 2015 folgen.

Der Gemeinderat hat Folgendes entschieden:

"In Zusammenarbeit mit dem KDRS Rechenzentrum Stuttgart soll am Dienstag, 5. Mai 201 1, um 19 Uhr, eine Informationsveranstaltung zum Thema "Auswirkungen der kommunalen Doppik auf Waldenbuch" durchgeführt werden."

Die Freien Wähler hoffen auf großes Interesse von Gemeinderäten und Bürgern.

Robert Klein