Das darf doch wohl nicht wahr sein...



... dass die Verwaltung im Haushaltsplan 2011 die finanzielle Unterstützung der Vereine,
genannt städtischer Kulturfonds, ein weiteres Mal kürzen wollte.
Nach der 10 Prozent-Kürzung im Jahr 2010 sollte die Vereinsförderung wieder um 10
Prozent auf 4.600 Euro heruntergefahren werden - ironischerweise im Jahr des
Ehrenamts.
Dabei engagieren sich die Vereinsmitglieder im Waldenbucher Vereinsring mehr denn je:
u.a. stemmen sie die Flurputzete, den Weihnachtsmarkt, engagieren sich auf unzähligen
Veranstaltungen - und erhalten dafür viel Lob.
Den Worten sollten nach Meinung der Freien Wähler die Taten folgen.
Die FWV Waldenbuch stellte folgenden kurzen, aber eindeutigen, Haushaltsantrag "Die
pauschale Kürzung des Kulturfonds ist zu streichen".
Unser Antrag erlangte äußerst knappe Stimmenmehrheit von 10:9. Erstaunlich eigentlich,
aber egal - Hauptsache, der FWVAntrag kam somit durch und der Vereins-Kulturfonds
wurde dementsprechend nicht gekürzt.
Diesen und weitere Haushaltsanträge finden Sie gern unter www.fwv-waldenbuch.de
unter Aktuelles - Haushaltsanträge 2011.

Für die Fraktion der Freien Wähler im Gemeinderat
Annette Odendahl