Verkauf von städtischen Kleinstflächen


Die Freien Wähler stellten zum Haushalt 2010 folgenden Antrag:
"Die Stadtverwaltung soll Flächen aufzeigen, die an anliegende Grundstückseigentümer verkauft werden können."
Begründung der Freien Wähler:
,,Der Bauhof ist oft aufwändig mit der Pflege dieser teilweise Kleinstflächen beschäftigt.
Dies bindet Arbeitszeit und verursacht unnötige Kosten.
Ein Anlieger könnte durch den Kauf einer solchen Fläche z.B. seinen Garten vergrößern
und/oder einen Stellplatz errichten.
Zusätzliche Einnahmen durch Verkaufserlöse sind möglich.“
Anmerkung:
UNSER ANTRAG bezieht sich ausdrücklich auf Kleinstflächen, NICHT auf SPIELPLÄTZE!

Der Gemeinderat hat erfreulicherweise unserem Antrag zugestimmt.
Der Bauhof wurde beauftragt, geeignete Grünflächen aufzulisten.
Als Grundstückseigentümer können Sie sich auch von sich aus melden, wenn Sie Interesse am Kauf einer angrenzenden Kleinfläche haben.

Jürgen Schwab und Josef Lupion
für die Freien Wähler