BLEIBT: FERNSPRECHER GLASHÜTTE und LERCHENWEG?


Ein einziger öffentlicher Fernsprecher für den ganzen Kalkofen mit Liebenausiedlung und Neubaugebieten?
Überhaupt kein Fernsprecher mehr in der Glashütte? Das wollten die Freien Wähler auf keinen Fall!

Wir meinen ganz klar: Fernsprecher gehören zur notwendien Grundversorgung (so sagt es die Deutsche Telekom) für Notfälle, Unglücksfälle oder wenn z.B. das Handy mal ausfällt.
Wir konnten die Argumente der Telekom und Stadtverwaltung im Technischen Ausschuss am 7. Mai für den Abbau der Telefongeräte - Lerchenweg und Glashütter Hauptstraße - nicht nachvollziehen.
Wir stellten den Antrag, sie zu erhalten.

Vielen Dank an unsere Kollegen im TA, dass der Antrag einstimmig angenommen wurde.

Die Fernsprecher an der Post, am Feuerwehrhaus und an der Hallenbadhaltestelle standen zum Glück sowieso nicht zur Diskussion.

Robert Klein
für die Fraktion der Freien Wähler